Bibliographie

Eine Literaturauswahl zum Einstieg ins Thema „Hexenverfolgung“ sowie zu einigen (regional-)spezifischen Themenbereichen

Die jährlich erscheinende Bibliografie zur Geschichte der Hexenverfolgung der Historischen Kommission für Westfalen führt neben den Forschungsarbeiten zur Hexenverfolgung in Westfalen und Lippe auch allgemein einführende sowie überregionale Publikationen zum Thema auf.
Bibliografie 2020: https://www.lwl.org/hiko-download/HiKo-Materialien_017_(2020-10).pdf

Einführende Literatur

  • Ahrend-Schulte, Ingrid/Sönke, Lorenz, Schmidt, Jürgen Michael u. a: Geschlecht, Magie und Hexenverfolgung, (Hexenforschung 7), Bielefeld 2002.
  • Behringer, Wolfgang: Hexen und Hexenprozesse, 2. Aufl., München 1993.
  • Behringer, Wolfgang: Hexen. Glaube. Verfolgung. Vermarktung. 4. Aufl., München 2005.
  • Behringer, Wolfgang: Neun Millionen Hexen. Entstehung, Tradition und Kritik eines populären Mythos, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 49 (1988), S. 664–685.
  • Federici, Silvia: Caliban und die Hexe. Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation.
    Mandelbaum-Verlag, 2017.
  • Levack, Brian Paul: The Witch-Hunt in Early Modern Europe, London/New York 1987.
  • Rummel,Walter/Voltmer, Rita: Hexen und Hexenverfolgung in der Frühen Neuzeit. 2. Aufl., Darmstadt 2008.
  • Voltmer, Rita: Hexen. Wissen was stimmt. Freiburg im Breisgau 2008.
  • Wisselinck, Erika: Hexen – Warum wir so wenig von ihnen wissen, Verlag Frauenoffensive 1986.

Regionale Studien (Sachsen, Sachsen Anhalt, Thüringen)

  • Füssel, Ronald: Hexen und Hexenverfolgung in Thüringen, (Landeszentrale für politische Bildung Thüringen), 3. Aufl., Erfurt 2021.
  • Lücke, Monika/Lücke Dietrich: Ihrer Zauberei halber verbrannt. Hexenverfolgungen in der Frühen Neuzeit auf dem Gebiet Sachsen Anhalts, Halle (Saale) 2011.
  • Schwerhoff, Gerd: Zentren und treibende Kräfte der frühneuzeitlichen Hexenverfolgung – Sachsen im regionalen Vergleich, in: Neues Archiv für sächsische Geschichte 79, hg. v. K. Blaschke/E. Bünz/W. Müller u. A, Neustadt an der Aisch 2008, S. 61–100.
  • Wilde, Manfred: Die Zauberei- und Hexenprozesse in Kursachsen, Köln/Weimar/Wien 2003.

Rechtsgeschichte, Kursachsen, Leipziger Schöffenstuhl

  • Gerhard, Ute (Hg.): Frauen in der Geschichte des Rechts: Von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. München 1999.
  • Jerouschek, Günther/Schild, Wolfgang/Gropp, Walter: Benedikt Carpzov. Neue Perspektiven zu einem umstrittenen sächsischen Juristen, Tübingen 2000.
  • Lück, Heiner: Benedikt Carpzov (1595 – 1666) und der Leipziger Schöffenstuhl, in: Sachsen im 17. Jahrhundert. Krise, Krieg und Neubeginn, Beucha 1998, S. 101–114.
  • Lück: Kursächsische Gerichtsverfassung und höchste Gerichtsbarkeit im Alten Reich. Zur Geschichte einer besonderen Wechselbeziehung (1423–1559). in: Recht im Wandel – Wandel des Rechts. Festschrift für Jürgen Weitzel zum 70. Geburtstag, hg. v. I. Czeguhn, Köln/Weimar/Wien 2014, S. 303–326.
  • Ludwig, Ulrike: Das Herz der Justitia. Gewaltpotentiale territorialer Herrschaft in der Strafrechts- und Gnadenpraxis am Beispiel Kursachsens 1548–1648, Konstanz 2008.
  • Pätzold, Julia: Leipziger gelehrte Schöffenspruchsammlung. Ein Beitrag zur Rezeptionsgeschichte in Kursachsen im 16. Jh., (Schriften zur Rechtsgeschichte 143), Berlin 2009.

Frauenleben im Mittelalter und Früher Neuzeit

  • Wolf-Graaf, Anke:  Die verborgene Geschichte der Frauenarbeit. Eine Bildchronik,
    Beltz-Verlag 1983.

Medizingeschichte; Schwangerschaftsabbrüche

  • Jütte, Robert: Geschichte der Abtreibung: von der Antike bis zur Gegenwart. München, 1993.
  • Jütte, Robert: Krankheit und Gesundheit in der Frühen Neuzeit, Stuttgart 2013.
  • Müller, Wolfgang: Die Abtreibung. Anfänge der Kriminalisierung (1140–1650). Köln/Weimar/Wien 2000.
  • Ranke-Heinemann, Uta: Eunuchen für das Himmelsreich. Katholische Kirche und Sexualität. München 1990.